Käpsele-Wissen Reinraum Klasse 7


Anforderungen in der Medizin: Der Reinraum Klasse 7

Der Reinraum Klasse 7 bei Kunststoff Christel

Ein Reinraum ist ein Produktionsbereich mit besonderen Anforderungen an die Luftreinheit. Das bedeutet, dass die Anzahl von Partikeln in der Luft geringgehalten werden muss. Innerhalb eines Klasse 7 Reinraums sprechen wir dann Partikelgrößen im Bereich 0,5 µm bis 5,0 µm. Hierbei spielt die Versorgung mit Luft, welche durch diverse Hochleistungsfilter gereinigt wird, eine entscheidende Rolle. Je nach Anwendung sind die Anforderungen an den Reinraum unterschiedlich. Unser Reinraum erfüllt die Norm DIN EN ISO 14644 und wird jährlich qualifiziert.

Die Spritzgießmaschinen sind mit speziellen Einhausungen und Luftfiltereinheiten ausgestattet. Hierdurch können die Teile unter Reinraumbedingungen hergestellt werden. Diese werden nach Fertigstellung per, ebenfalls abgetrennten, Förderband in den Innenraum unseres Reinraums befördert. Hier kann nun jedes Produkt unter Reinraumbedingungen weiterverarbeitet und mithilfe der „Doppelbeutel Methode“ für den Versand vorbereitet werden.

Arbeiten unter Reinraumbedingungen benötigen ein Hygienekonzept und speziell geschultes Personal um die Einschleppung, Entstehung und Ablagerung von Partikeln und Keimen im Reinraum zu minimieren. Hierbei wird unter anderem der Zutritt über Schleusen, die Verwendung spezieller Kleidung und Materialen, eine Vielzahl von Verhaltensregeln, sowie die Häufigkeit von Reinigungszyklen definiert und geschult.

Bei Kunststoff Christel ist es Ihnen möglich Ihre Produkte (auch 2K und Mikrospritzguss) unter Reinraumbedingungen herzustellen, zu verarbeiten und zu verpacken. Zögern Sie nicht uns anzusprechen. Gern helfen wir Ihnen weiter und beantworten Ihre Fragen.

TOP